Besucherzähler  

Heute7
Gestern16
Woche124
Monat334
Insgesamt133959

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

   
Banner 1 Champ-Balu vom Darrhof
   

Generationentreffen im "Kunstlertal"

Details

cimg3482Am Sonntag fand in Struthütten, bei Neunkirchen, das vereinsübergreifende Generationentreffen im "Kunstlertal" statt.
Nach 2 Stunden Fahrt kamen wir dort an und Balu war ganz aufgeregt, als er die anderen vielen Eurasier gesehen hat.

Zu Beginn unternahmen wir erstmal einen schönen Spaziergang durch den Wald. Der Weg lief an einem Bach vorbei, so dass die Hunde immer mal wieder an den Bach zum Trinken oder auch Spielen konnten. Die meisten Hunde liefen ohne Leine und so war es ein vergnüglicher Spaziergang.

Balu hat am Anfang noch sehr oft unsere Nähe gesucht und sich weniger für die anderen Hunde interessiert. Hinterher wurde er etwas mutiger und so spielte er auch zwischendurch mit dem einen oder anderen. Er kam aber trotzdem oft bei uns vorbei, um zu schauen, ob wir auch noch da sind. Gerade bei den vielen Menschen reichte Balu das Umdrehen nach uns anscheinend nicht aus, so dass er immer wieder kurz vorbeikam.

cimg3517Nach dem Spaziergang war Balu ganz entspannt und legte sich auch direkt bei uns hin. Geschlafen hat er nicht, aber zumindest geruht. Für uns gab es leckeres vom Grill und ein Salatbüffet, danach sind wir mit Balu kurz zum Auto und haben ihm auch was zu Fressen gegeben.
Nun folgte erstmal eine Vorstellungsrunde. Es waren zuviele Menschen und Hunde da, um hier alle aufzuzählen. Der älteste anwesende Hund war 10 Jahre alt, der Jüngste war fast 6 Monate alt. Besonders dieser hatte es uns sehr angetan. Ein bildhübscher Eurasierrüde. Der war einfach nur zum Knuddeln. Das war der Champ-Balu vom Darrhof tongue-out.

Nun stand etwas Bewegung für uns Menschen und die Eurasier an. Frau Ferdinand, Welpenvermittlung des EKW, hatte sich einen schönen Parcour ausgedacht. Durch Tunnel und Felsspalten und über Wasser und Berge mussten wir uns schlagen, Beweise für unsere Anwesenheit hinterlassen und zum Schluss durch Gesang oder pantomimische Darstellung überzeugen Laughing.
Auch das hat viel Spaß gemacht und Balu hat es Prima gemeistert.
Zur "Belohnung" und Erholung gab´s dann für uns Menschen noch Kuchen und Kaffee und wir konnten noch ein wenig klönen.

Damit endete das Genrationetreffen. Es war ein wirklich schöner Tag für uns und Balu!

Unser kleiner Knuffel war dann aber auch so geschafft, dass er das erste Mal auf dem Nachhauseweg in seiner neuen Box geschlafen hatWink.

Ein paar Bilder davon könnt Ihr natürlich in unseren Fotoalben anschauen!

   
   

Letzte Änderungen  

   
© Thomas Schmidt