Besucherzähler  

Heute7
Gestern16
Woche124
Monat334
Insgesamt133959

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online

   

Melitta Caffeo CI

Details

melitta ciWir sind Kaffee-Trinker und das richtig gern, wobei das nicht ganz richtig ist. Am liebsten trinken wir Kaffeespezialitäten mit Milch. Filterkaffee ist nicht so unser Ding. So hatten wir auch noch nie eine normale Kaffeemaschine. Wir haben eine Pad-Maschine mit E.S.E.-Pads. Die sind im Gegensatz zu den Senseo sehr fest und es gibt sie leider eher selten, deshalb waren die Pads auch nicht so günstig, aber dafür mit echten Espressobohnen gefüllt. Unsere Milch konnten wir mit der Maschine anfangs auch schäumen, allerdings war die Funktion irgendwann kaputt und nicht mehr zu reparieren, so dass wir uns ab da immer selbst Milch aufgeschäumt haben, um dann z. B. ´nen Latte macchiato oder einen Cappuccino zu machen. Unsere bisherige Maschine kann jeder Zeit den Geist aufgeben und so langsam lohnt sich auch keine Reparatur mehr. So liebäugeln wir schon etwas länger mit einem richtigen Kaffeevollautomaten und haben fleißig gespart.

Nach ersten Recherchen damals war klar 1500 EUR müsste man schon investieren. Nach erneuten Internetrecherchen standen für mich eigentlich 2 Geräte zu fest: die Delonghi Esam 6700 ext.2 oder die WMF 800. Mein Favorit war die WMF 800.

WMF gilt als sowas wie der Mercedes unter den KVA. Alleine das sollte ja als Begründung ausreichen, warum die WMF mein Favorit war. Mit einen Preis von 1690 EUR aber eigentlich über unserem Limit. Es kostete mich einiges an Überzeugungsarbeit bei meiner Frau dieses evtl. notwendige Mehrgeld zu investieren. Doch dann kam alles ganz anders...

Am verkaufsoffenen Sonntag waren wir in Brilon und so aus Spaß sagte ich: "Lass uns mal in den Elektromarkt gehen und gucken, was die für Automaten haben." In den Regalen gab es keine Maschine, die uns vom Hocker riss. Aber als wir weiter gingen, trafen wir auf eine Dame, die versuchte Melitta Geräte an den Mann zu bringen und eifrig zwei Maschinen vorführte. Eine davon passte in unser Profil. KVA mit Onetouch-Funktion für alle gängigen Kaffee und Milchvariationen. Also sind wir mal stehen geblieben und haben geguckt und probiert. Der Probe  Latte macchiato war gut gelungen und schmeckte auch. Preislich lag das Gerät bei 1099 EUR. Nur heute mit 50 EUR Rabatt. Ich geriet bei der Vorführung ins Grübeln, denn die Maschine konnte einfach alles und vieles besser als die WMF. Wirklich genial gelöst: die MyCaffee Funktion. Bei den verschiedenen Variationen kann man individuell für bis zu 4 Personen Menge und Stärke selbst bestimmen. Mir war auch klar, als wir aus dem Laden gingen, dass meine Frau davon überzeugt war, dass die Melitta uns doch reichen würde und alles kann was wir wollen.

Welche Begründung könnte mir noch einfallen, die für die WMF spricht? Also erstmal nach Hause und auf dem Heimweg gleich gecheckt, wie teuer das Teil bei anderen Shops ist. Im Internet zahlt man zwischen 799-1200 EUR. Also fest stand, der Laden vor Ort macht mal wieder nicht das Geschäft Wink. Zu Hause haben wir nochmal in Ruhe im Internet recherchiert. Die Rezesionen für die CI bei Amazon waren außerordentlich gut. Auf den Punkt gebracht sprechen für die CI der Preis und die Funktionen. Bei der WMF bleibt nur die vermeindliche Langlebigkeit. Aber bei einen doppelt so hohen Preis ist das Argument äußerst schwach und so entschieden wir uns, die Melitta im Auge zu behalten.

Noch läuft unsere alte Maschine ja, aber trotzdem haben wir uns schon mal verschiedene Shops angeschaut. Welcher Shop ist vertrauenswürdig und hat einen guten Preis?
Durch Zufall fand ich einen Laden, der das Teil für 720 EUR anbot. Das wäre ein Hammerpreis, bei dem wir nicht auf das endgültige aus unserer alten Maschine warten wollten. Es war sogar ein Trustedshop, dass ist uns immer sehr wichtig. Die Bewertungen zu dem Shop sahen ebenfalls gut aus. Tine schaute, eigentlich mehr spaßeshalber, noch  bei ebay und fand dort einen Händler, der uns sogar noch vertrauenserweckender erschien und bei dem gerade eine Auktion lief, allerdings mit einer schwarzen Maschine. Tine steigerte mehr aus Spaß mit und bot 715,- €. Sie war sich sicher, das wird überboten. Eine Stunde lief die Auktion dann noch.
Ergebnis; wir bekamen den Zuschlag! Per Mail nochmal freundlich nachgefragt, ob es nicht möglich wäre, die Melitta in silber zu bekommen. Gleichzeitig per paypal bezahlt. Das war Samstag um 23 Uhr. Am nächsten Werktag kam schon die Versandbestätigung und ein Hinweis, dass wir eine in silber bekommen. Einen Tag später war sie da. Leider nicht wie erwartet.

Auf dem Paket konnte man einen Retourenaufkleber erkennen. Richtig schlimm wurde es, als wir das Paket öffneten. Alles voller Kaffeepulver. An den Düsen klebten Milchablagerungen. Tine hat den Shop angerufen, eine nette Frau meldete sich. Die Dame war sehr erstaunt und konnte es ich nicht erklären. Schließlich wären genug auf Lager und es gäbe auch derzeit keine Retourengeräte. Sie versprach uns umgehend einen Neue zu schicken und uns einen Retourenaufkleber wir die verschmutzte zu schicken. Nur einen Tag später bekamen wir den Aufkleber und gleichzeitig eine neue Versandbestätigung. Diesmal kam die Maschine nicht so schnell, aber das lag an DHL. An einem Montag war die neue endlich da und diesmal war auch alles in Ordnung.

Tja, was lernen wir daraus? Im Internet zu kaufen lohnt sich. Auch gute Shops machen Fehler. Aber der gute Shop hat nicht nur einen guten Preis, sondern einen guten Service, der Fehler schnell und unkompliziert beseitigt.

Die Maschine ist übrigens echt der Hammer. Alles was ich gerne trinke, mit nur einen Klick. Nun testen wir uns durch die Bohnen tongue-out

Nachtrag vom 12.02.2012: Hier ein Video von mir zu der Maschine

   
© Thomas Schmidt