Besucherzähler  

Heute7
Gestern16
Woche124
Monat334
Insgesamt133959

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

   

Melitta Caffeo Ci - Fazit nach 5 Jahren

Details

Vor 5 Jahren haben wir uns den Kaffeevollautomaten Caffeo Ci von Melitta gekauft und auch ein paar mal darüber berichtet, wie zufrieden wir sind. Den Kauf haben wir wirklich nie bereut! Es war für uns die perfekte Maschine. Beim Kauf waren wir aber auch gespannt, wie lange die Maschine wohl hält. In 5 Jahren hatten wir absolut keine Probleme bis auf vor 3 Tagen. Meine Frau steht ganz normal auf und macht sich Ihren Kaffee. Ich stehe eine halb Stunde später auf, gehe erstmal mit Balu ´ne kleine Runde ums Feld. Als ich wieder komme, stellt meine Frau meine Tasse unter den Auslauf und drückt den Kaffeeknopf. Die Bohnen werden wie gewohnt gemahlen, nur dann fließt leider kein Kaffee in die Tasse, sondern in den Auslauf. Also kein Kaffee für mich. Also erstmal ohne Kaffee zu Arbeit ;-(

Abends dann weitere Tests. Michaufschäumen klappt. Heißes Wasser für Tee --> kein Thema. Reinigung --> kein Thema. Es funktioniert also wirklich alles bestens, nur leider kein Kaffee mehr. Tja jetzt ist guter Rat teuer. Melitta möchte 149 EUR Reperaturpauschale. Aber lohnt sich das noch bei der alten Maschine? Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie gedacht, dass die Maschine überhaupt so viele Bezüge schafft und geglaubt, dass sie schon deutlich vorher den Geist aufgibt.

9866 Bezüge hat sie schon auf dem Buckel. Also knapp 2000 pro Jahr oder 5,5 Bezüge pro Tag. Wir sind der Meinung, dass es sich nicht mehr lohnt, sie reparieren zu lassen. Zeit also für eine Endabrechnung: 7,2 Cent hat uns also jede Tasse Kaffee gekostet. Zuzüglich Kaffeebohnen und Reinigungstabletten, Filter usw. Mit dem Preis bin ich ehrlich gesagt mehr als zufrieden. Ärgerlich ist eigentlich nur der Zeitpunkt, wann die Maschine kaputt geht. Morgens an einen Arbeitstag ohne Kaffee zur Arbeit ist ja schon Strafe genug. Aber so kurz vor Weihnachten! Weihnachten ohne Kaffee ist ja quasi wie Weihnachten ohne Geschenke. Es muss ein Nachfolger her. Da wir mit unser Maschine sehr zufrieden waren, werden wir bei Melitta bleiben. Hoch im Kurs die Barista TSP.

   
© Thomas Schmidt