Besucherzähler  

Heute18
Gestern17
Woche135
Monat541
Insgesamt132792

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

   

Nordseeurlaub 2011 - letzter Tag

Details

2011-08-26 13-27-02-img 0459An diesem Freitag wurden wir zum letzten Mal in Carolinensiel wach, ich drehte eine letzte Runde mit Balu, der Tag versprach jetzt schon herrlich warm zu werden. Wir genossen noch ein letztes Mal unser reichhaltiges Frühstück, packten unsere Sachen zusammen und verstauten alles im Auto. Irgendwie war der Kombi diesmal voller gepackt, als bei der Hinfahrt?! Direkt nach Hause wollten wir aber noch nicht...

Wir hatten uns überlegt, auf der Rückfahrt über Bremerhafen zu fahren und uns dort noch einmal ein paar Sachen anzuschauen. Ziel war der Jadebusen. Bereits auf der Hinfahrt merkten wir, wie heiß es heute werden würde und ich wechselte während der Fahrt meine Hose in einen Rockkiss und das war auch gut so. Unser Autothermometer zeigte schon gegen 11 Uhr fast 30 °C an...

2011-08-26 12-42-51-img 0456Da wir uns in Bremerhafen überhaupt nicht auskennen, nahmen wir den nächstbesten Parkplatz in der Nähe vom Pumpwerk, vor dem Banter See und dem Südstrand vom Jadebusen. Den Weg zum Südstrand fanden wir allerdings nicht auf Anhieb und so liefen wir eine Ewigkeit am Ems-Jade-Kanal entlang und fragten uns, wo wir denn nun hin mussten. Endlich kam ein Seitenweg und lt. google maps sollte uns dieser endlich zum Ziel führenLaughing.

Da war es, das große Wasser... wir liefen bis zur Schleusenstraße. Schade war, dass man kaum Gelegenheit hatte, mit dem Hund ans Wasser zu gehen. Aber die paar Gelegenheiten, die es gab, nutzten wir auch. Balu tat die Abkühlung jedes mal gut. Besonders interessant fanden wir das Deutsche Marinemuseum, aber da man dort nicht mit Hund hinein durfte, schauten wir uns nur die rießigen Schiffe drausen von der anderen Seite des Zauns an. Wirklich schade.

So gegen 14 Uhr wurde es uns zu heiß und wir waren des Laufens müde. Auch Balu sah man an, dass er genug hatte. So machten wir uns wieder auf zum Auto und traten nun endgültig die Heimreise an. Gewitter hatte sich eh schon angekündigt und in ein besonders heftiges sind wir auch gleich mal reingefahren. Es hat so doll geschüttet, dass wir kurz auf einer Autobahntankstelle anhalten mussten. Aber so schnell wie es gekommen war, war es auch wieder vorbei.

Kurz bevor wir zu Hause waren, gab es noch einmal einen fetten Schauer, aber pünktlich als wir zu Hause ankamen, lachte die Sonne wieder.

Alles in allem waren diese vier Tage echt wunderbar, Spiekeroog war das absolute Highlight und alle Bilder dazu gibt´s hier!

   
© Thomas Schmidt