Besucherzähler  

Heute15
Gestern17
Woche132
Monat538
Insgesamt132789

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kurzurlaub im Harz - 3. Tag

Details

Leider auch der letzte Tag. Wie üblich hatten wir noch eine kurze Runde zum Abschluss geplant, bevor wir nach Hause fuhren. Aber vorher mussten wir noch das Zimmer räumen und das ist im Winter für uns schon ein Nachteil. Normalerweise lassen wir im Urlaub unsere Jacken und Schuhe im Auto. Im Winter ja nicht unbedingt die beste Idee. Also mussten wir diesmal ziemlich viel schleppen.
Die Wettervorhersage sah übrigens nicht sonderlich gut aus. Leichter regen war angesagt und als wir in Schierke losfuhren regnete es auch leicht. Aber wenn man so eine Reisführerin wie ich habe hat, dann hat man Glück, denn diese hatte eine Strecke geplant, wo es eben nicht regnete :-)

Die Strecke führte uns zur Ruine Köningsburg um einen kleinen See. Cache mässig war heute aber nicht so unser Tag. Die ein oder andere Dose haben wir nicht gefunden. 2 Stempelstellen lagen auch auf den Weg, die wir natürlich mitgenommen haben. Somit war der Urlaub auch Stempelmässig ein voller Erfolg. Wobei uns ja schon vor dem Urlaub nur ein einziger Stempel für die Harzer Wandernadel in Gold gefehlt hat.
Geholt haben wir uns die Nadel aber noch nicht. Das holen wir beim nächsten Urlaub dann nach :-) Ich glaube, ich hatte es beim letzten Harz Urlaub schon geschrieben. Der Harz gefällt mir irgendwie und deshalb werden wir hier bestimmt noch das ein oder andere mal hinfahren.
Die Heimfahrt verlief ohne Zwischenfälle. Balu fand die drei Tage mal wieder viel zu anstrengend und er ist dann auch meist froh, wenn wir wieder arbeiten müssen und er den Tag über auf den Sofa chillen kann.
Wie üblich fiel Balu im Urlaub auch nicht sonderlich auf. Im Hotel beschränkte er sich auf genau zwei Sachen: Fressen und Schlafen. Bellen oder knurren, wenn andere Gäste auf dem Flur gingen, wäre viel zu anstrengend. Auch im Restaurant schlief er die meiste Zeit und mittlerweile auch ziemlich zuverlässig unterm Tisch. Als er jung war, hat er ja den Gang bevorzugt, was uns weniger gefiel.

Ich freue mich schon jetzt auf unseren nächsten Urlaub. Wo der uns hinführt steht aber noch nicht entgültig fest...

   
© Thomas Schmidt