Besucherzähler  

Heute13
Gestern17
Woche130
Monat536
Insgesamt132787

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

   

März 2010

Ich bin ein Hund und kein Schriftsteller, deshalb ist es lange her, dass ich was geschrieben habe! So werde ich es auch in Zukunft halten, denn ich habe Herrchen und Frauchen ja gut im Griff und die schreiben fleißig über alles.
Leider schreiben die ab und zu auch etwas von mir, was die eigentlich gar nicht erzählen sollen. Na ja, ich werde weiter fleißig mit den beiden üben, vielleicht verstehen die mich dann bald und wissen was sie machen sollen!

Naja, da ich jetzt aber sowieso schon einmal dran bin, hier ein kurzer Tagebucheintrag vom Monat März.

Wie die Zeit vergeht. Jetzt bin ich schon ein ganzes Jahr alt. Als Geschenk gab es von meiner Züchterfamilie ein lecker Herz mit meinem Namen drauf. Durfte ich aber nicht auf einmal essen, sondern bekam am ersten Tag nur eine Hälfte. Von Herrchen und Frauchen gab es ein paar lecker gefüllte Knochen!
Zum Glück nicht wieder so ein blödes Geschenk wie als ich 5 Monate alt wurde. Da bekam ich ja diese Autobox. Also im nach hinein hat meine Erziehung gefruchtet und Herrchen und Frauchen schenken mir was, was mir gefällt.

Jetzt im März, wo das Wetter besser wird und ich ja nun schon erwachsen bin, unternehmen Herrchen und Frauchen immer öfter mit mir richtig schöne lange Spaziergäng in Wälder und auf Wiesen, wo wir bisher noch gar nicht waren, so dass ich immer neue Sachen erschnüffeln kann. Wenn wir dann nach Hause kommen, schlafe ich erstmal. Eine "Körung" hab´ich auch schon mitgemacht. Das muss ganz was Tolles sein, ich weiß zwar noch nicht für wen und warum, aber Herrchen und Frauchen haben gesagt, dass wir das noch mal machen werden, damit ich ganz offiziel so Sachen machen darf, wie an dem Morgen vor der Körung. Aber was da passiert ist, verrat ich nicht, denn ich bin ein Hund und kein Redakteur Cool

August 2009

Habe gerade Mecker vom Herrchen bekommen, weil ich noch gar keinen Tagebucheintrag für August geschrieben habe. Macht mir auch nicht viel Spaß, aber wenn es ihn glücklich macht Tongue out.

Anfang August durfte ich endlich wieder zur Welpenspielstunde nachdem mir die Tierärtzin ohne Narkose die Fäden gezogen hatte und mir so mein Auge wieder geöffnet hat. War ganz komisch den ersten Tag, aber bereits am zweiten konnte ich wieder gut gucken und habe mich darüber natürlich rießig gefreut. Ich weiß immer noch nicht so genau, wie das passiert ist mit dem Auge.

Die Katzen spielen immer noch nicht so mit mir, wie ich es gern möchte. Jetzt meckern Herrchen und Frauchen öfter, wenn ich zu einer Katze hingehe.

Ganz doof diesen Monat war, dass mir meine Zähne oft weh taten und manchmal hat es komisch geschmeckt und dann sind die Zähne auf einmal rausgefallen. Mein Herrchen hat mir erklärt, dass ich meine Milchzähne verliere und jetzt Neue bekomme. Er zeigte mir dann auch ganz viele kleine Zähnchen. So habe ich dann ganz viele Sachen von Herrchen und Frauchen bekommen, wo ich drauf rumkauen konnte und viele leckere Knochen. Das war fein! Inzwischen habe ich mit meinen Zähnen keine Probleme mehr Laughing.

Mitte August bin ich schon 5 Monate alt geworden und ich bekam als Geschenk leider nicht besonders viel zu Fressen, sondern nur so eine neue Box, wo ich rein geh´, wenn ich mit dem Auto mitfahre. Die Box gefällt mir, allerdings wäre mir ´ne dicke Wurst lieber gewesen.

Wir haben mal wieder viel unternommen in diesem Monat. Einmal sind wir etwas länger gefahren und als wir ankamen habe ich ganz viele Hunde kennengelernt, die so ausgesehen haben wie ich. Erst hatte ich etwas Angst, aber dann hat es doch viel Spaß gemacht.

Ende August sind wir einen Tag besonders lang spazieren gegangen und haben dort ganz viele fremde Tiere gesehen. Mein Herrchen erzählte immer was vom Zoo, ich habe da nur Bahnhof verstanden.

Tja, was ist noch passiert? Ach ja, seit kurzem fang ich an, beim Pipi machen mein rechtes Beinchen zu heben. Warum weiß ich eigentlich auch nicht, das passiert immer so automatisch. Und abends wird mir dann oft komisch. Erklären kann ich´s auch nicht so richtig, aber irgendwas passiert da und dann such´ ich mir was, wo ich drauf steige Embarassed.

Juli 2009

Unglaublich der Juli neigt sich schon wieder dem Ende zu. Also doch nochmal schnell was schreiben, zummal ich ja derzeit mehr Zeit habe, da ich die Welpenspielstunde nicht besuchen kann.

Der Juli fing schön an. Frauchen hat mir meine Muschel mit Wasser voll gemacht und ich durfte planschen. Das war ein Spaß. Die Welpenspielstunden gefallen mir immer noch richtig gut. Vor allem, wenn ich sehe, wie blöd manch meiner Kollegen sich bei den Übungen anstellen Cool.

Mittlerweile muss ich leider alleine bleiben, wenn Frauchen und Herrchen zur Arbeit gehen. Sie haben mir es so erklä:t: Sie müssen arbeiten, damit sie Geld verdienen, damit ich immer lecker essen kriege. Das verstehe ich. Außerdem kriege ich wenn die weg sind immer total tolles Spielzeug. Wenn ich damit spiele kommt immer Futter raus.

Außerdem haben wir viele viele Sachen erkundet und unternommen, ich habe Rehe und Ziegen kennen gelernt, wir waren noch mal einen Abend in der Stadt usw.

Tja, aber dann wurde der Juli doch noch so richtig blöd. Frauchen und Herrchen haben noch geschlafen, es war der 11.07. so ca. 7:30 Uhr. Ich lag brav in meinem Körbchen und war auch noch am Dösen. Als Gismo ganz dicht an mir vorbei ging, ich kurz mal schaute und plötzlich seine Pfote in meine Auge landete. Das tat sau weh Cry. Frauchen und Herrchen haben mich sofort beruhigt. Nur das mein Auge weh tat, haben sie nicht sehen können, denn ich habe das einfach zugemacht. Als Sie es doch gemerkt haben, ging es zum Tierarzt. Der war nicht nett und fummelte an meinem Auge rum. Aber ich war trotzdem artig. Seit dem haben mein Herrchen und Frauchen auch immer versucht an mein Auge zu kommen, aber das wollte ich überhaupt nicht.

Den Montag drauf sind sie mit mir zu einer Tierärtzin gefahren. Die wollte schon wieder an mein Auge. Das ist mir aber der Kragen geplatzt und ich habe mich furchtbar gewehrt. Da hat die Tierärtzin auf einmal richtig böse zu mir gesprochen und ich habe eingesehen, dass die doch die besseren Argumente hat. Dann wurde ich auf einmal ganz müde und bin eingeschlafen. Als ich wieder wach wurde, war mein Aua-Auge auf einmal zu und ich konnte es auch nicht aufmachen und um meinen Hals hatte ich so ein komischen Ding. Herrchen und Frauchen haben gesagt, dass mein Auge zugenäht wurde, damit es besser heilt kann und damit ich bald wieder alles gut sehen kann. Dafür würden Sie jetzt auch nicht mehr versuchen, Salbe in mein Auge zu machen. Das fand ich o.k. Obwohl die Tröte schon ziemlich stört. Aber ich mache das Beste draus. Wir sind dann noch ein paar mal zu der Tierärtzin gefahren und die war auch richtig nett zu mir und ich bekam Leberwurst von Ihr, aus der Tube  Tongue out. Seit dem freue ich mich, wenn wir dahin fahren. Ich hoffe meine Auge wird bald wieder aufgemacht und ich hoffe, dass ich dann wieder richtig gucken kann und total froh bin ich, wenn die blöde Tröte weg kommt, denn dann wollen Herrchen und Frauchen mit mir auch wieder zur Welpenspielstunde. Ich warte sehnsüchtig darauf...

01. Juni - 21. Juni 2009

Ziemlich lange her das ich mal wieder zum tagebuch schreiben komme aber ich habe einfach keine Zeit dafür. Im Grunde gibt es auch nicht viel zu erzählen:

Herrchen und Frauchen besuchen mit mir oft die Welpenspielstunden das macht mir immer viel Spaß und ich kann viel toben. Auch gehen die oft mit mir Gassy mal direkt von zu Hause aber wir fahren öfter auch erst ein Stückchen mit dem Auto. Ich freue mich immer wenn die Heckklappe offen geht aber bevor ich das rein darf muss ich mich immer erst setzen. Damit es schneller geht setze ich mich sofort und warte nicht bis das Kommando kommt Tongue out. Wir gehen auch ab und zu mit anderen Hunden z. B. mit Pia der Hünding von Frauchen´s Eltern oder mit Akya. Das macht alles soviel Spaß. Ab und zu gehen die auch einfach ohne icht weg. Aber die geben mir vorher immer was zum spuelen. Am besten finde ich ein Futterball da muss ich den Ball immer rollen und dann fällt Futter raus. Wenn die dann nicht wieder kommen schlafe ich und warte. Manchmal jaule ich aber auch weil ich nicht so gerne alleine bin aber die kommen erst wenn ich still bin. Ab und zu schimpfen die auch mit mir wenn ich aufs Sofa springe aber ich bin ja nicht blöd so mache ich das nur wenn die gerade nicht immer Zimmer sind. Wenn die rein kommen springe ich schnell runter und tue so als ob ich nichts gemacht hätte aber die kaufen mir das einfach nicht ab. Futter bekomme ich jetzt immer in einer großen silbernen Schüssel. Schmeckt genauso gut wie aus dem kleinen Porzellanschüssel. Die Katzen wollen immernoch nicht richtig mit mir spielen aber ich darf schon ab und zu mal schnüffeln. Naja ich bleib enfach dran. Wenn wir Gassy gehen darf ich auch nichtmehr an der Leine ziehen sonst gehen die einfach nicht weiter aber ich weiß wie es trotzdem schnell weiter geht: Ich setzte mich einfach kurz hin. Außerdem bekomme ich immer ein Leckerlie wenn ich direkt neben Herrchen oder Frauchen gehe und die angucke. Das fällt mir leicht also mache ich das immer mal wieder. Aber das beste ist immernoch ohne Leine. Die beiden verstecken sich ab und zu auch wenn ich zu lange  schnüffele und nicht aufpasse aber ich finde die immer schnell und die freuen sich dann genauso wie ich. Beim Gassi gehen verstekcen die auch mal ein Lerckerlie im Gras was ich dann suche und auch immer finde. Meine Nase wird immer besser am Anfang viel mir das etwas schwerer aber die beiden haben mir dann geholfen mittlerweile brauche ich dafür keine Hilfe mehr. Nach dem letzen längeren Gassi gehen komme ich auf immer schnell zu Ruhe und döse. Die beiden gucken dann mal Fernsehen. Ab und zu ist das im Fernsehen auch spannend und ich gucke auch. Mehr fällt mir jetzt erstmal nicht mehr ein außerdem bin ich müde und will erstmal schlafen..

31. Mai 2009

Spaziergang mit Ayka!!

Heute habe ich eine wunderschöne Hündin kennengelernt, die genau wie ich, ein Eurasier ist Kiss. Die hat sogar mit mir gespielt. Wir sind über Wiesen gefetzt, dass war ein Spaß! Dann sind wir ein Stück im Wald gelaufen, super interessant die ganzen Gerüche dort Smile. Ein Zwischendurch immer auch mal ein Stück an der Leine, da kamen ja manchmal so viele komische Leute.Zwischendurch konnte ich mich aber auch ausruhen, denn mein Rudel hat in so ein "Zelt" gesetzt. Auch so ein komisch Menschending. Als wir da rein kamen, haben die alle "OOOOhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh" gemacht  Embarassed. Bin dann schnell zu Herchen unter die Bank, damit mich nicht so viele sehen konnten. Dann gings weiter, erst noch mal ein kurzes Stück an der Leine, dann aber wieder ohne, und wieder über eine Wiese gefetzt...

Ich habe auch immer schön darauf geachtet, was Ayka so macht und kam dann auch schneller zu Ruhe.

Zum Schluß waren wir dann noch bei Ayka auf der Terrasse, da hat Ayka mir auch mal die Zähne gezeigt und mir gesagt, dass sie hier der Chef ist und ich nicht alles machen darf. Habe ich aber verstanden und mich anständig benommen Wink.

Das war ein spannender langer Tag und ich bin schon die ersten Meter auf der Heimfahrt eingeschlafen. So schnell kann die Woche vorbeigehen...

30. Mai 2009

Ich und andere Welpen!

Gestern Abend ging es mal wieder zur Welpenspielstunde. Komische Zeit sonst war es immer morgens?! Naja war mir egal, denn es hat viel Spaß gemacht und da waren auch viele neue Hunde, die ich noch nicht kannte. Wir waren auf einer ganz großen Wiese, haben uns beschnüffelt und gespielt.  Und auch ein paar Übungen mit unseren Herrchen und Frauchen gemacht.

Und heute ging es schon wieder zur Welpenspielstunde, aber in die eingezäunte, wo immer ganz viele komische Sachen stehen, auf die wir draufklettern oder über die wir drüber gehen können. War auch wieder Klasse und auch hier gab´s neue, rochen echt interessant. Die Trainerin hat diesmal am Anfang allerdings "Theorie" mit den Menschen gemacht, dass fand ich total langweilig und hab´gebrummelt. Lauter komisches Zeug haben die gebrabbelt. Kennt Ihr die vier "F´s"?! Und auch komische Sachen haben die gemacht. Ich konnt gar nicht so schnell gucken, auf einmal saß die Trainerin auf Frauches Beinen.. habe ich nicht verstanden. Naja sollen die mal machen, hauptsache ist, dass wir dann kurz darauf endlich los toben konnten und ich den anderen Hunden zeigen konnte, was ich alles schon kann. Die haben ja noch nicht mal PLATZ verstanden, die Dummerchen Laughing .

28. Mai 2009

Bei Herrchen und Frauchen auf der Arbeit!

Heute Morgen bin ich mit Herrchen auf einen großen Platz gefahren, wo schon viele Autos standen.
Ich bin noch keine 5 m mit Herrchen unterwegs, da sprechen uns fremde Leute an, sagen wie schön ich bin und streicheln mich auch. Dann waren wir in einer Straße mit noch mehr Leuten und irgendwann wollte Herrchen mit mir in ein rießengroßes Haus. Da wollte ich gar nicht rein, weil ich es nicht kannte Undecided , aber Herrchen hat mich überredet.

Dann sagte er was von Aufzug und schon ging wieder eine Tür auf und dahinter ein ganz kleiner Raum. Da habe ich mir gedacht, da gehe ich besser nicht rein. Herrchen hat dann aber meine Lieblingsleckerlies rausgeholt und mir hingehalten. Um das zu kriegen, musste ich allerdings 2 Schritte näher an das Aufzugding ran. Habe es mir geschnappt und bin dann gleich wieder zurück Laughing . Das ging dann ein paar Mal so, bis ich dann Herrchen doch den Gefallen getan habe und mit in den kleinen Raum gegangen bin.

War zwar ein bischen komisch da drin - hatte auf einmal so ein komisches Gefühl im Bauch, als wenn ich mich bewegen würde ?! , aber  es gab noch mehr Leckerlie, und auf einmal waren wir schon wieder aus dem Aufzugding. Dann ging es durch einen Flur in einen Raum mit ein paar fremdem Menschen. Mein Herrchen begrüßte sie und stelle uns vor: Arbeitskollegen - Balu, Balu -Arbeitskollegen Wink

War sehr interessant da, denn da gab es "Frühstück". Ganz viele lecker riechende Sachen standen da auf einem Tisch und die Menschen sind da immer hin und haben sich was geholt, aber ich kam nicht dran Cry . War aber nicht so schlimm, dafür habe ich mein eigenes "Frühstück" bekommen; einen leckeren Knochen! Wenn das hier immer so ist, würde ich hier auch jeden Tag arbeiten gehen.

Auf einmal stand auch mein Frauchen im Raum, da habe ich mich aber gefreut. Die hat mich mitgenommen und auf einmal waren wir schon wieder in so einem komischen Aufzuding. Waren wir aber schneller wieder raus, als beim ersten Mal. Als wir dann wieder in einen Flur kamen, wurde ich ganz lieb von einigen Menschen begrüßt. Die haben alle gequiekt und "Oooohhh" gemacht. Für ein paar habe ich mich hingesetzt und mich streicheln lassen...Eine Frau war dabei, Daniela haben sie die gerufen, die hat mir sogar das selbe Zeichen zum hinlegen gegeben, wie meine Menschen. Hab´ich dann auch gemacht und genau wie zu Hause habe ich dafür ein Leckerlie bekommen. Cool, scheint ja auch bei anderen zu klappen Cool .

Kurz darauf kam auch Herrchen wieder dazu und dann sind wir wieder nach Hause gefahren. Nach soviel interessanten Eindrücken, habe ich dann aber zu Hause erst mal richtig viel geschlafen!

   
© Thomas Schmidt