Besucherzähler  

Heute7
Gestern16
Woche124
Monat334
Insgesamt133959

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

   

Das Jahr 2016 - mein Jahr der Hausautomation

Details

Bekanntlich bin ich ein kleiner Techniknerd und so wundert es nicht, dass ich bereits im Jahr 2006 erste Gehversuche der Hausautomation unternahm. Damals hauptsächlich zum Thema Heizung. Als ich noch zu Hause wohnte, hatte ich es bequem. Meine Mutter stand früher auf als ich und der erste Gang war zur Heizung, so dass es, wenn ich zum Frühstücken runterkam, bereits warm war.
Als ich mit Tine zusammenzog war es dann aus mit der Bequemlichkeit in Sachen Wärme. Gleiche Arbeitszeit heißt auch fast gleiche Aufstehzeit. Gut meine Frau steht eine halbe Stunde früher auf :-) und das im Kalten. Ich kaufte also etwas Spielzeug für mich. Das System bestand aus einen Heizungsventil einen Wandthermostat zum Einstellen der Temperatur und einer Zentrale. Für jede Heizung hatten wir ein Ventil, für jeden Raum das Wandthermostat und im Wohnzimmer hing die Zentrale. Mit der Zentrale konnte ich so theoretisch die Heizung im Badezimmer einstellen. Die Heizungen konnten also programmiert werden mit einer Komforttemperatur und einer Absenktemperatur und natürlich entsprechenden Heizzeiten.

Weiterlesen...

3 Wochen mit dem BoschPro Silence 66

Details

prosilenceCa. 3 Wochen sauge ich nun mit dem Pro Silence 66 von Bosch. Und ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob wir ihn behalten wollen oder nicht.
Deswegen hier erst noch mal Pro und Kontra

Weiterlesen...

Die erste Woche mit dem Bosch Pro Silence 66

Details

RetebehälterSo, einige Male habe ich jetzt bereits mit dem Pro Silence gesaugt und den Wochenendputz - da wird immer nochmal gründlich alles abgesaugt - hab’ ich auch durch. Also eine gute Woche im Gebrauch!

Die Saugleistung und die geringe Lautstärke überzeugt immer noch, im Handling allerdings zeigten sich erste Negativpunkte.

Weiterlesen...

Unboxing Bosch Pro Silence 66

Details

Als mein Mann und ich an einem Samstag Nachmittag nach Hause kamen, staunten wir nicht schlecht, als ein riesiges Paket vor unserer Wohnungstür stand. Da ich gleich was von Konsumgöttinnen lesen konnte, wußte ich natürlich sofort, was da drin war, Denn ich hatte mich vor ein paar Wochen zum Test des beutellosen Bosch Staubsaugers Pro Silence 66 beworben.
Natürlich haben wir ihn direkt ausgepackt und davon haben wir auch ein kl. Video gedreht. Also ich hab’ gefilmt und mein Mann musste das Unboxing machen

Weiterlesen...

Garmin Vivosamrt

Details

vivosmartIch habe mir mal wieder eine kleine Spielerei gegönnt. Der Garmin Vivosmart ist ein sog. Fitnesstracker mit Smartwatch Funktionen. Ich habe das Teil jetzt schon seit Ende Oktober und will nun auch mal ein paar Zeilen darüber schreiben.

Durchschnittlich 10.000 Schritte am Tag sollte jeder laufen, hört man immer wieder, für ein gesünderes Leben mit mehr Bewegung. Aber macht man das auch? Ich bin ein Büromensch und sitze eigentlich von morgens bis abends quasi nur herum und schaue in den PC und telefoniere dabei noch sehr oft. Bewegung Mangelware. Wenn der Drucker nicht im Flur stehen würde, würde ich das Büro vermutlich gar nicht verlassen. Aber, ich habe einen Hund, der täglich spazieren will.

Weiterlesen...

Festplattentausch bei meinen Qnap

Details

Im letzten Beitrag hatte ich ja schon geschrieben, dass mich mein Qnap vor einem Festplattenausfall gewarnt hat. Ursprünglich wollte ich die Festplatten sowieso spätestens nach 5 Jahren tauschen. Nun musste ich ein halbes Jahr früher ran. Das heißt mein Qnap und die Festplatten haben immerhin über 4 Jahre komplett störungsfrei gearbeitet. So soll es sein. Die Platten waren mittlerweile auch schon gut voll und wir hatten nur noch rund 200 GB frei. Die Frage war also, was kaufen wir? Auf der Kompatibilitätsliste gab es eine große Auswahl an Festplatten von 2-6 GB. Ein großer Vorteil bei Qnap ist halt, dass die zum einen die alten Gehäuse immer mit Firmwareupdates versorgen, um Fehler und Sicherheitslücken zu stopfen und man so auch in den Genuss kommt Festplattenkapazitäten zu nutzen, die es beim Kauf des Modells noch gar nicht gab. Für mich stand fest, entweder werden es zwei 4 GB Platten oder zwei 6 GB.

Weiterlesen...

USV Smart UPS 750

Details

Wer den Blog verfolgt weiß, dass ich viel Wert auf Datensicherheit, Ausfallsicherheit und Backup lege, gerade was unsere Fotos betrifft. Genau deshalb hatten wir vor über 4 Jahren in eine etwas teurere Netzwerkspeicherlösung investiert. Das Teil lief jetzt ohne Probleme und ohne das ich mir einmal Gedanken darüber gemacht habe, dass einmal was kaputt gehen könnte, bis ich vor ein paar Wochen auf einmal eine Meldung bekam, dass die Festplatte 1 das Level "Warnung" erreicht hat.

Weiterlesen...

   
   
© Thomas Schmidt